Alle Meldungen aus der Rubrik Soziale Netzwerke

  • WhatsApp: Erste Anzeichen für Weitergabe von Informationen an Facebook entdeckt

    2014 kaufte Facebook den Instant-Messenger WhatsApp auf und sicherte sich damit eines der meist genuztesten Real-Time-Messenger der Welt. Branchen-Experten sowie User spekulierten seither, ob Facebook die Nutzungsdaten von WhatsApp zu Vermarktungsgründen verwenden würde. Ein Entwickler namens Javier Santos ist nach genauerer Überprüfung der WhatsApp Beta-Version über eine dubiose Rubrik gestolpert. »

  • Facebook bald mit Nachrichten die verfallen

    Das soziale Netzwerk Facebook versucht sich stetig weiterzuentwickeln. Momentan arbeitet man im Messenger an Nachrichten, die sich nach einiger Zeit wieder löschen und nicht wiederherstellen lassen. »

  • Red Bull eröffnet 'Best Plays' Game-Video-Plattform

    Der Energy-Drink-Hersteller Red Bull ist schon länger als Sponsor von Extrem-Sportarten bekannt. Nun versucht die österreichische Red Bull GmbH auch Gamer anzusprechen. Auf der 'Best Plays' Videoplattform können Gamer ihre Besten Szenen aus vielen Spielen hochladen und bei einem monatlichen Wettbewerb teilnehmen. »

  • Dislike-Button wird in Facebook implementiert

    Schon seit längerer Zeit fordern Nutzer einen Dislike-Button. Nun hat Marc Zuckerberg, der CEO von Facebook, offiziell bestätigt, dass ein Dislike-Button in Facebook bald zur Verfügung stehen wird. Wann genau diese implementiert wird ist jedoch noch unklar, aber feststeht, dass daran gearbeitet wird. »

  • WhatsApp jetzt auch mit iOS im Browser nutzbar

    Was für Windows schon lange möglich war, ist nun auch für iOS-Geräte möglich. Der WhatsApp Messenger im Browser ist nun mit einer offiziellen Funktion auch für Apple-Geräte verfügbar. »

  • Google: Neue YouTube-App für Android und iOS sowie neue Browser-Version

    Am gestrigen Abend trat Susan Wojcicki, ihres Zeichens CEO von YouTube, auf die Bühne und kündigte so manch eine Neuerung an. Unter anderem erhalten Android sowie iOS Geräte neue Applikationen, die die Verwendung von VR 3D-Videos einfacher gestalten soll. Zudem sollen auch YouTubern durch die neue Version ihre neusten Clips auch mit wenig Umstand direkt von ihren Smartphones oder Tablets hochladen können. Zuletzt wurde auch ein Diamond-Award angekündigt, der für YouTuber mit 10 Millionen Abonnenten angedacht ist.  »

  • Anschuldigung: Amazon soll angeblich soziale Netzwerke von Rezensenten ausspionieren

    Vor einiger Zeit versuchte eine Dame aus den USA bei Amazon ein Review zu einem Buch zu verfassen. Diese erhielt jedoch ständig eine Fehlermeldung, dass ihr Beitrag gegen die AGBs des Online-Portals verstoßen würde. Nach dem Imy Santiago nachhakte, wieso ihr Review abgelehnt wurde, erhielt sie die Information, dass die Leserin eine Verbindung zum Autor habe und dadurch ihr Text keine legitime Kritik wäre. Da jedoch nur ein Kontakt per sozialen Medien stattfand, tauchen nun immer mehr Spionage-Anschuldigungen auf.  »

  • YouTube ermöglicht Streaming mit 60 FPS

    YouTube ermöglicht ab sofort das Streamen mit bis zu 60 FPS und zieht damit dem aktuellen Trend nach. Mit einem Browser, der HTML-5 unterstützt, sind Full-HD-Streams mit 60 FPS möglich. Das neue Feature befindet sich momentan allerdings noch in der Testphase und kann somit für einige Probleme sorgen. »

  • Kurioses: Twitter kauft Maschine, welche aus Tweets lernen soll

    Wer sich auf sozialen Netzwerken herumtreibt weiß, dass die Pinnwand von Beiträgen übersäht ist, mit denen der User nichts anfangen kann. Um dieses Problem der Vergangenheit angehören zu lassen, kaufte der amerikanische Netzwerk-Gigant die junge Firma namens Whetlab, welche an einer Maschine arbeitet, die sämtliche Tweets analysiert, daraus lernt und so nur passende Beiträge bereit stellt. Zudem sollen anstößige Inhalte sofort ausgeblendet werden. »

  • Reddit: Das englische Online-Portal wird ab Juli sämtliche Aktivitäten verschlüsseln

    Nach dem die CIA Informationen herausgeben musste, kam erneut heraus, dass Sicherheitsdienste relevante Internetportale nach wie vor bespitzeln. Nach dem Google, Wikipedia und auch Facebook ihre Sicherheitsregularien aufbesserten, wird nun auch Reddit dem Beispiel folgen und bald von einem HTTPS-Header geschmückt sein. Ab Juli werden dann sämtliche Aktivitäten durch das neue Protokoll verschlüsselt um mehr Diskretion und Datenschutz zu gewährleisten.  »

Anzeige

Preisvergleich