AMD Ryzen: Europreise für 8-Kern-CPUs beginnen bei knapp 400 Euro

Die Leaks zu AMDs kommende CPU-Generation reißen einfach nicht ab. Nachdem die Modelle in Gänze auf einer Liste gezeigt wurden (wir berichteten), sind die Europreise für die Octacore-Chips bekannt geworden. Demzufolge geht es bei knapp 400 Euro los.

AMD Ryzen ist das Thema der Stunde - und die Gerüchteküche brodelt immer weiter. Heute sind nun Infos zu Preisen der Prozessoren aufgetaucht - und die dürften den einen oder anderen potentiellen Käufer überraschen. Drei Modelle werden in diesem Zusammenhang samt den möglichen Europreisen genannt - den Anfang macht hier der R7 1700 mit einer Taktrate von 3,7 Gigahertz, der für 389,95 Euro UVP die Ladentischseite wechselt. Für das Modell R7 1700X mit einer Geschwindigkeit von 3,8 Gigahertz werden wohl 469,99 Euro verlangt werden. Das Topmodell in Form des R7 1800X geht mit 4,0 Gigahertz an den Start und soll für 599,99 Euro angeboten werden.

Entsprechend dem relativ schwachen Eurokurs dürften die US-Preise noch schmackhafter für entsprechende Kunden ausfallen. Denn der R7 1700 könnte durchaus zu Preisen von etwa 349 US-Dollar angeboten werden - wohlgemerkt bei einer Kernanzahl von acht und einer Geschwindigkeit von schnellen 3,7 Gigahertz. Laut AMD sollen alle Ryzen-Ableger über einen offenen Multiplikator verfügen, womit das Einstiegsmodell in die Achtkern-Welt ein kompetitiver Prozessor sein wird. Ausgehend von der geleakten Preisinfo dürften die weiteren Sechs- und Vierkern-CPUs noch günstiger sein - und letztlich einen neuen Preis-Leistungskampf entfachen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen