Nintendo Switch mit drei Stunden Akkulaufzeit und wenig Speicherplatz

Die Switch ist bereits grob vorgestellt worden, doch über genauere Details schweigt Nintendo weiterhin. Nichtsdestotrotz kommen zur neuen Konsole der Japaner stetig neue Infos ans Tageslicht. So soll der fest verbaute Akku eine Laufzeit von drei Stunden ermöglichen - und Online-Spielen unterwegs geht ausschließlich über eine Wlan-Anbindung.

Die Euphorie war bei der Erstankündigung der Nintendo Switch groß: Endlich eine Konsole, die man mitnehmen kann und in der Hand genug Leistung mitbringt, um unterwegs gemütlich zocken zu können. Doch die Stimmung wird mit immer neu auftauchenden Infos gedämpft. Denn wie bereits bekannt ist, wird der Akku fest verbaut sein. Hinzu kommt, dass Selbiger eine Laufzeit von drei Stunden mitbringt und über den bewährten USB-Anschluss verbunden wird. Ob hier der alte 2.0- oder der etwas neuere 3.0-Standard Verwendung findet, ist bisher unklar.

Für viele Spieler wohl wichtig ist die Speichergröße - und mit der dürfte Nintendo mit Einverständnis keinen Rekord aufstellen. Mit 32 Gigabyte fällt der interne Raum für Daten entsprechend überschaubar aus. Etwas Abhilfe schaffen hier Micro-SD-Karten, der denen der Speicher erweitert werden kann. Ob der Nutzer den Datenträger wie bei Sonys Konsole beispielsweise tauschen kann, bleibt abzuwarten. Überdies können Onlinespiele mit der Switch unterwegs nur über Umwege genossen werden. Denn ein Mobilfunkmodul soll das Gerät nicht mitbringen, sondern über ac-WLAN funken. Ebenfalls mit an Board ist Bluetooth Low Energy.

Erfreulicherweise werden gekaufte Spiele nun mit dem Nutzeraccount verbunden - somit merzt Nintendo einen großen Kritikpunkt aus. Denn in der Vergangenheit waren alle gekauften Spiele hardwaregebunden. Stand beispielsweise bei der 3DS aus verschiedenen Gründen ein Wechsel der Konsole an, dann sind die dafür gekauften Spiele weg. Dies bezieht sich allerdings ausschließlich auf online gekaufte Titel. Ob sich das Ganze auch für erworbene Spiele im stationären Handel ummünzen lässt, bleibt abzuwarten. Zum Startschuss der Switch will Nintendo drei Gamecube-Kracher zur Verfügung stellen: Super Mario Sunshine, Super Smash Bros Melee und Luigi's Mansion. Es bleibt also spannend, was Nintendo tatsächlich in die kommende Konsole integriert. Schließlich basieren sämtliche Angaben auf Leaks von Insidern. Offiziell soll die Switch im März 2017 in den Händlerregalen stehen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen