Nvidia GTX 1080Ti bestätigt; neues „Step-up“ Programm für 980Ti Besitzer

Auf der Plattform LinkedIn gab Nvidia‘s Senior Marketing Manager mehr oder weniger ungewollt bekannt, dass die GTX 1080Ti erscheinen wird. Offenbar plant Nvidia, dass Besitzer der GTX 980Ti bei der vorbestellung einer 1080Ti bevorzugt werden, oder eben das „Step-up“ Programm nutzen dürfen.

Der Senior Marketing Manager bei Nvidia hat über die Business-Plattform LinkedIn indirekt bestätigt, dass eine Geforce GTX 1080Ti erscheinen wird. Möglicherweise plant Nvidia die Inzahlungnahme einer 980Ti beim Kauf einer 1080Ti über ein sogenanntes "Step-Up"-Programm. Bei Nvidias aktueller Produktpalette ist es wahrscheinlich, dass sich der Preis der 1080Ti bei um die 1000 US-Dollar einpendelt und die alten 980Ti's gegen eine Gutschrift in Höhe von 200 US-Dollar zurückgenommen werden. Allerdings wirft diese These weitere Fragen auf - etwa, wie es um Besitzer von aktuellen GTX 1070 oder 1060 bestellt ist. Aktuell gibt es von offizieller Seite noch keine Antworten.

Ein anderer Streitpunkt könnte mit Nvidias Boardpartnern wie EVGA, ASUS, MSI und Co. entstehen. Wenn Nvidia das oben genannte Upgrade-Programm nur Hausintern anbietet, beispielsweise für die eigene Founders Edition der Ti, bedeutet das Umsatzeinbrüche für die Boardpartner. In einem solchen Fall dürfte es also noch einiges an Gesprächsstoff über die neueste Grafikkartengeneration von Nvidia geben. Genaueres wissen wir aber zur CES 2017 Anfang Januar. Dort wird der Release der 1080Ti erwartet.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ralf Neumann

Datum:
19.12.2016 | 16:25 Uhr
Rubrik:
Grafikkarten
Quelle:
Techpowerup
Tags:
1080 1080Ti 980 980ti Asus CES 2017 EVGA Founders Edition MSI nvidia Ti

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen