Nvidia bindet Käufer der Grafikkarten an beiliegenden Spiele-Codes

Bei dem Erwerb von High-End Grafikkarten bekommt der Kunde oftmals Gratiscodes für aktuelle Spiele. Doch nicht jeder Kunde hegt ein Interesse für eben solche. Um die Verbreitung und insbesondere den Verkauf vn Privat zu unterbringen, plant Nvidia eine Gegenmaßnahme.

Seit Jahren ist es gang und gäbe, dass Hersteller ihre High-End Grafikkarten zusammen mit Codes für aktuelle Topspiele verkaufen. Diese Codes sind für den Endkunden kostenlos und somit ein zusätzlicher Anreiz für den Kauf. Hersteller können so unter Umständen mehr Hardware verkaufen und die Publisher bringen ihre Spiele schnell und einfach an den Mann - zwar bekommen sie weniger Geld dafür als beim Direktkauf durch den Endkunden, aber diese Methode ist sicherer und der Publisher muss nichts weiter dafür tun. So hat sich der Kauf und Verkauf dieser Codes trotz ausdrücklichem Verbotes durch die AGB von AMD und Nvidia etabliert. Bislang hat dieser Praktik keiner einen Riegel vorgeschoben - bis Heute.

Nvidia hat nun angekündigt, gegen diese Verkäufe vorzugehen. Der Plan ist, die Spielecodes einerseits an die hauseigene Software Geforce Experience zu binden. Diese muss bei der Aktivierung installiert und aktiv sein. Außerdem kann der Code nur aktiviert werden, wenn die GPU gleichwertig oder besser ist als die, bei der das Spiel beilag. Wenn man also beispielsweise eine GTX 1070 mit einem Gratis-Spiel kauft, dann kann man entsprechenden Titel nur auf einem Rechner mit einer GTX 1070 oder besser installieren. Die dritte Hürde ist eine Regionalsperre. Man wird das Spiel nur noch in dem Land installieren können, in dem auch die entsprechende Hardware gekauft wurde. Für Hobby-Importeure oder Laptopbesitzer natürlich der absolute GAU. Die ersten Spiele, bei denen die Neuerungen zum Einsatz kommen, gab Nvidia ebenfalls schon bekannt. Es handelt sich dabei um „For Honor“ und „Tom Clancy‘s Ghost Recon: Wildlands“. Momentan dürfen sich Käufer einer GTX 1070 oder GTX 1080 einen der oben genannten Titel aussuchen. Genauere Details findet man auf der offiziellen Webpräsenz von Nvidia.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ralf Neumann

Datum:
06.02.2017 | 11:52 Uhr
Rubrik:
Grafikkarten
Quelle:
Bit-Tech
Tags:
AMD Bundles Grafikkarten Kauf nvidia Spiele Spielecodes Verkauf

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen