Asus enthüllt GeForce GTX 1080 Ti ROG Poseidon mit Hybrid-Kühler

Eine weitere Iteration der GTX 1080 Ti kommt von Asus und bekommt die Bezeichnung Poseidon. Wie bei den bisher erschienenen Ablegern der entsprechenden Baureihe kommt auch die jüngste Form der Poseidon mit einem eigens designsten PCB daher, auf welchem ein Hybrid-Kühler sitzt.

Mit der GTX 1080 Ti ROG Poseidon erweitert Asus das bestehende Portfolio an High-End-Ablegern von Nvidia um ein mit zwei Elementen gekühltes Modell. So kommt das Kühlsystem sowohl mit Wasser, als auch mit Luft zurecht - Asus nennt dies DirectCu H2O cooling system und spannt den Kühler so auf 2,5 Slots. Zur Kühlung per Luft stehen zwei Rotoren zur Verfügung. Wer mit Wasser kühlt, darf sich auf Kerntemperaturen von unter 50 Grad freuen und dafür handelsübliche G1/4 Anschlüsse zur Einbindung der Grafikkarte in den Kühlkreislauf nutzen. Unter Luft sollen unter 70 Grad möglich sein.

RGB hält auch hier Einzug, denn Asus spendiert der Backplate die hauseigene Aura Sync-Technik, mit der die Grafikkarte den Wünschen entsprechend illuminiert werden kann. Ausreichend Strom sollen zwei 8-Pin-PCIe-Buchsen liefern. Am Ende des zweiten Quartal dieses Jahres soll die Asus GeForce GTX 1080 Ti ROG Poseidon in den Händlerregalen stehen. Zu welchem Preis das passiert, ist nicht bekannt.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Issam Ammour

Datum:
03.04.2017 | 10:21 Uhr
Rubrik:
Grafikkarten
Quelle:
Asus
Tags:
Asus Geforce Grafikkarte Graphicscard GTX Hybrid Luft Poseidon Wasser

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen