Super Mario Run: 40 Millionen Downloads in 4 Tagen, Rechtfertigung für hohen Preis

Nach nur vier Tagen wurde Nintendos Mobile-Hit Super Mario Run über 40 Millionen Mal heruntergeladen, wie Nintendo offiziell bekannt gab. Es hagelte jedoch viel Kritik für die Produktpolitik und insbesondere den hohen Preis, wofür sich das Unternehmen nun rechtfertigen musste.

Nach Pokemon Go ist Super Mario Run der zweite offizielle Smartphone-Titel für Smartphones und Tablets. Obwohl der Launch bisher nur für iOS-Geräte erfolgte, konnte nach Firmenangaben innerhalb von vier Tagen die Zahl von 40 Millionen Downloads überschritten werden. Eingebracht hat der Titel in dieser Zeit 21 Millionen US-Dollar, heißt es. Für den kurzen Zeitraum ist das zwar kein schlechtes Ergebnis, jedoch hatten Experten mit mehr Umsatz gerechnet.

Die Installation von Super Mario Run ist grundsätzlich kostenlos, jedoch kann die Vollversion nur für rund 10 Euro via InApp-Kauf freigeschaltet werden. Für diese Herangehensweise hagelt es beim japanischen Unternehmen harsche Kritik. Hinzu kommt die Tatsache, dass das Spiel nur mit permanenter Internetverbindung gespielt werden kann. Ein Nintendo-Manager habe zumindest den stolzen Preis so begründet, dass man mit einer angemessenen Einmalzahlung dem berüchtigten Free2Play-Prinzip entgegen wirken möchte, was vor allem die Eltern jüngerer Spieler beruhigen soll. Ob das die verärgerten Nutzer beruhigt, dürfte aber fraglich bleiben. Schätzungen gehen davon aus, dass bisher weniger als zehn Prozent der aktiven Nutzer die Vollversion von Super Mario Run gekauft haben.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
21.12.2016 | 16:30 Uhr
Rubrik:
Gaming Smartphones
Quelle:
PhoneArena
Tags:
iOS iPhone Mario Nintendo Run Smartphone Super

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen