Sharkoon K15: Tastatur mit Aluminiumgehäuse für 25 Euro

Der Hersteller Sharkoon, welcher im Peripherie-Budget-Segment großzügig vertreten ist, präsentiert eine weitere kostengünstige Tastatur. Obwohl diese zum Markeintritt rund 25 Euro kosten soll, kommt Selbige mit einem Leichtmetallgehäuse daher, was in dieser Preisklasse nicht gewöhnlich ist. Die K15 verfügt außerdem über Rubberdome-Technik und besitzt im Vergleich zur fast identischen K20 keine LED-Beleuchtung.

Mit der K15 dürfte Sharkoon viele Blicke auf sich ziehen. Grund dafür ist insbesondere das Alu-Gehäuse, welches bei einer Tastatur mit einem Preis von rund 25 Euro nicht alltäglich ist. Die sonstige Ausstattung entspricht dem Durchschnitt: Es kommen Rubberdome-Schalter zum Einsatz und auf eine Beleuchtung muss verzichtet werden. Im Prinzip handelt es sich bei der K15 um eine kleinere, abgespeckte Variante der bereits verfügbaren K20. Zusatztasten für Makros sucht der Nutzer vergebens, lediglich die typischen Media-Tasten finden sich kombiniert mit der F-Reihe.

Des Weiteren handelt es sich bei dem Metallgehäuse um gegossenes Aluminium. Dazu gibt es noch die Handballenauflage, welche nicht abgenommen werden kann. Die K15 von Sharkoon wiegt samt Kabel stattliche 1,35kg und soll für 25 bis 35 Euro im freien Handel erhältlich sein. Erste Listungen im Preisvergleich unterbieten diesen Preis mit 24 Euro.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Granit Bojku

Datum:
25.11.2016 | 15:40 Uhr
Rubrik:
Eingabegeräte
Quelle:
Sharkoon
Tags:
K15 K20 Keyboard Low-Budget Rubberdome Sharkoon Tastatur

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen