Alle Meldungen aus der Rubrik Software

  • Separate Windows-Version für Kinect wird eingestellt

    Branchen-Größe Microsoft ließ verlauten, dass die speziell für den PC entwickelte Variante der Xbox-Gesten-Steuerung Kinect nicht weiter entwickelt wird. Stattdessen möchte man nun die Xbox One Steuerung per Adapter am PC nutzbar machen. Vor allem App-Entwickler werden durch diesen Schritt profitieren, so Microsoft. »

  • Futuremark erweitert 3DMark um DirectX 12 Benchmark

    Ein Jedem Gamer und Overclocker dürfte der 3DMark aus dem Hause Futuremark ein handfester Begriff sein. Nun wurde das Benchmark-Tool um einen neuen Benchmark erweitert, der erste Vergleiche zwischen der neuen API und deren Vorgänger zulässt. Voraussetzung ist allerdings eine Preview-Version von Windows 10, für den Mantle-Vergleich natürlich eine Radeon-Grafikkarte. »

  • Android Pay: Framework für Mobile Payments in Android

    Die Bezahlung per Smartphone ist eines der Hauptthemen auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona. Im Rahmen dessen hat Sundar Pichai, Chef für Android bei Google, erste Informationen zum neuen „API-Layer“ Android Pay verkündet. »

  • AMD will die Leistung der Treiber optimieren und sucht CPU-Spezialisten

    Anscheinend möchte man nach anderen Projekten wie der Grafik-API Mantle oder der Computing-Architektur HSA seitens AMD wieder weiter auf die Grafikkartentreiber setzen und diese für besonders CPU-fordernde Spiele optimieren. Eine Stellenausschreibung wies auf diesen Schritt hin. »

  • Nvidia wird Overclocking auf Notebooks doch wieder aktivieren

    Nachdem kürzlich die Meldung die Runde machte, dass Nvidia mit dem aktuellsten Treiber-Release die Übertaktungs-Funktion auf mobilen Geräten deaktiviert, musste der GPU-Hersteller eine Welle der Empörung über sich ergehen lassen. Die Kritik wurde erhört: Im nächsten Geforce-Treiber wird die Funktion wieder verfügbar sein. »

  • Dropbox unter iOS 8 nun systemweit verfügbar

    Der Speicherdienst Dropbox kann absofort auch unter iOS 8 direkt aus anderen Anwendungen heraus genutzt werden. Voraussetzung ist die neuste Version der App. Unter iOS 7 steht die neue Funktion jedoch nicht zur Verfügung. »

  • Apple iWork in der iCloud für alle kostenlos

    Apples kostenlose iWork-Cloud-Anwendungen Pages, Numbers und Keynote für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen können ab sofort auch von Nutzern ohne Apple-Gerät verwendet werden, zudem gibt es einen Gigabyte iCloud-Speicher gratis dazu. »

  • Rapidshare schließt seine Pforten

    In einer kurzen Mitteilung auf der eigenen Homepage kündigt die Rapidshare AG an, den Dienst zum 31. März 2015 einzustellen. Ab diesem Zeitpunkt wird kein Zugang mehr möglich sein. Nachdem man sich von Urheberrechtsverletzungen distanziert hatte, blieb auch zunehmend der Erfolg der Website aus. »

  • Apples iOS 9 wohl ohne größere Neuheiten

    Neue Funktionen sollen beim neuen iOS 9 eher in den Hintergrund rücken. Apple will sich bei seinem neusten Software-Update viel mehr auf die Fehlerbehebung der vorherigen Versionen iOS 7 und iOS 8 setzen und weniger auf neue Funktionen. »

  • Apple Musik-Streaming günstiger als Spotify und erstmals für Android

    Nach der Übernahme von Beats Electronics durch Apple gab es diverse Gerüchte, dass Apple den Streaming-Dienst "Beats-Music" auf allen iOS-Geräten installieren will. Nun wurden diese Gerüchte weiter bekräftigt mit der Aussage, dass der Dienst günstiger als Spotify werden soll und als erste Apple-App auch für Android erscheinen soll. »

Anzeige

Preisvergleich